Bildnachweis: Peter Zweigler

Kompetent Gesund sein – Eigenorganisation fördern im Gesundheitskontext migrations- und flüchtlingserfahrener Menschen

Bezirk: Mitte
Handlungsraum: GI Moabit-Nord

Projektlaufzeit: 01.01.2022 – 31.12.2023
Projektbudget: 30.000 EUR

Projektbeschreibung

Menschen mit Fluchthintergrund haben in fast allen existentiellen Bereichen des Lebens einen überdurchschnittlich hohen Belastungsgrad. Durch das Projekt wird ein Ort geschaffen, an dem Menschen zusammenkommen, sich austauschen und in ihrer Gesundheit und ihrer Sicherheit im Umgang mit gesundheitlichen Fragen gestärkt werden.

Handlungsfelder

Stressbewältigung/ Entspannung/ psychische Gesundheit, Stärkung von Gesundheits- und Lebenskompetenzen, Suchtprävention

Zielgruppen

Junge Erwachsene im Alter von 18 – 25 Jahren, Menschen mit Migrationsgeschichte und Fluchterfahrung, Menschen mit Suchthintergrund

Lebenswelt

Selbsthilfe-Kontakt- und Beratungsstelle/ Nachbarschaftstreff

Ziele

  • Förderung der Gesundheitskompetenz von geflüchteten Menschen und Migrant*innen durch gesundheitliche Aufklärung
  • Abbau von Zugangsbarrieren zum Gesundheitssystem
  • Enttabuisierung von Sucht- und psychischen Erkrankungen

Maßnahmen

  • Aufbau gesundheitlicher Selbsthilfegruppen
  • Bedarfsorientierte & partizipative Workshops zu gesundheitsrelevanten Themen
  • Informationsveranstaltungen zu gesundheitsförderlichen Fragestellungen und Gesundheitsangeboten

Good Practice Kriterien

Zielgruppenbezug, niedrigschwellige Arbeitsweise, Partizipation, Empowerment

Download Projektsteckbrief

Kontakt

Organisation: StadtRand gemeinnützige Gesellschaft für integrierende soziale Arbeit mbH
Anschrift: Perleberger Str. 44, 10559 Berlin

Diesen Beitrag teilen

Weitere Projekte