Fit – Fahrrad ist toll

Bezirk: Pankow
Handlungsraum: Benn Weißensee

Projektlaufzeit: 01.04.2022-31.03.2024
Projektbudget: 32.000,00 Euro

Im Handlungsraum befinden sich verschiedene Gemeinschaftsunterkünfte mit Geflüchteten bzw. geflüchteten Familien, die wenig Bewegungsangebote nutzen und in der Regel auch meistens nicht aus dem Sozialraum herauskommen. Ebenso ist der Stadtteil geprägt durch viele einkommensschwache Familien und Ein-Eltern-Familien. Vielfach ist eine Bewegungsarmut festzustellen. Zudem leben im Stadtteil eine größere Anzahl an älteren Bewohnenden, deren Mobilität eingeschränkt ist.

Im Handlungsraum befinden sich verschiedene Gemeinschaftsunterkünfte mit Geflüchteten bzw. geflüchteten Familien, die wenig Bewegungsangebote nutzen und in der Regel auch meistens nicht aus dem Sozialraum herauskommen. Ebenso ist der Stadtteil geprägt durch viele einkommensschwache Familien und Ein-Eltern-Familien. Vielfach ist eine Bewegungsarmut festzustellen. Zudem leben im Stadtteil eine größere Anzahl an älteren Bewohnenden, deren Mobilität eingeschränkt ist.

Projektbeschreibung

Im Projekt „Fit – Fahrrad ist toll“ in Pankow werden vielfältige Aktionen rund um das Thema Radfahren im Pankower Stadtteile Weißensee durchgeführt. Die verschiedenen Akteure und Einrichtungen im Stadtteil Weißensee beteiligen sich, um für die unterschiedlichen Zielgruppen im Handlungsraum passgenaue Aktionen anzubieten. Hierbei werden nicht nur die Bewohnenden in der Gemeinschaftsunterkunft vor Ort angesprochen, sondern auch die alteingesessene Bevölkerung.

Zielgruppe

Ältere/ alte Menschen, werdende, junge Familien mit Kindern, Alleinerziehende, Kinder/ Jugendliche im Alter ab 5 Jahren, junge Erwachsene im Alter von 18 bis 25 Jahren, Menschen mit Migrationsgeschichte, Frauen und Mädchen / interkulturelle Gruppen

Handlungsfelder

Bewegung, Stärkung von Gesundheits- und Lebenskompetenzen

Lebenswelt

Stadtteilzentrum, Familienzentrum, Öffentlicher Raum, Gemeinschaftsunterkunft

Ziele

  • Gesundheitsförderung durch Bewegung
  • Motivation und Förderung des Empowerments zur Fahrradnutzung über den Sozialraum hinaus
  • Förderung der klimagerechten Mobilität
  • Sicherheit im Straßenverkehr – per Fahrrad und auch zu Fuß – verbessern
  • Kompetenzvermittlung im Bereich Radfahren
  • Stärkung des Miteinanders in der eigenen Peergroup und damit einhergehende Selbstwertsteigerung
  • Stärkung des Miteinanders und damit Vorbeugung von Vereinsamung und Stärkung der psychischen Gesundheit
  • Kennenlernen der Umgebung über den eigenen Kiez hinaus

Maßnahmen

  • Zurverfügungstellung von Fahrrädern
  • Trainings und Übungsmöglichkeiten zum Fahrradfahren für Menschen mit Fluchterfahren
  • Verkehrserziehung (für verschiedene Altersgruppen)
  • Fahrradreparaturkurse
  • Gemeinsame Fahrradausflüge
  • Nutzung digitaler Plattformen und Informationen zur eigenständigen Umsetzung von Maßnahmen

Good Practice Kriterien

Partizipation, Empowerment, Zielgruppenbezug, Setting-Ansatz, niedrigschwellige Arbeitsweise, Nachhaltigkeit, Qualitätsmanagement

Kontakt

Organisation: Chance – Bildung, Jugend und Sport BJS gGmbH
Anschrift: Allee der Kosmonauten 33, 12681 Berlin

Tel: 030/35304960
E-Mail: info@chance-berlin.com
Website: www.chance-berlin.com

Diesen Beitrag teilen

Weitere Projekte